Bergischer Zahnärzteverein

Sie sind hier: Startseite » Fortbildung » Zahntechniker

14. März 2020

Prof. Dr. Jürgen Setz, Halle

Prof. Dr. Jürgen Setz
Prof. Dr. Jürgen Setz

Neues aus der Totalprothetik

Vortrag

Samstag, 14.03.2020 - 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Mahler Saal
Historische Stadthalle Wuppertal
Johannisberg 40
42103 Wuppertal
www.stadthalle.de

  • Anmeldung
  • Inhalt
  • zur Person


Diese Veranstaltung wird von der
Zahnärztekammer Nordrhein finanziert.
Es gibt zur Halbzeit eine Pause mit Wasser, Kaffee und Tee.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Veranstaltung ist gebührenfrei

Auch wenn die implantologisch-prothetische Therapie der zahnlosen Kiefer in den vergangenen 30 Jahren erhebliche Fortschritte gemacht hat, sind Basistechniken der implantatfreien, „konventionellen“ Prothetik weiter unverzichtbar. Zum einen wird häufig nur der Unterkiefer implantologisch-prothetisch versorgt. Bei diesen Patienten ist zwar das Retentionsproblem des Unterkiefers gelöst, Basistechniken zur konventionellen Behandlung des Oberkiefers sowie der Kieferrelationsbestimmung sind jedoch unverändert erforderlich. Aber auch wenn beide Kiefer implantologisch-prothetisch versorgt werden, bleiben Methoden zur Bestimmung der Kieferrelationsbestimmung und zur Festlegung der Zahnpositionen beim implantatgetragenen Zahnersatz unverändert.

Das Referat stellt zunächst – unabhängig von der Frage „konventionell“ oder „implantatgetragen“ - die Grundlagen der Behandlung des zahnlosen Kiefers dar. Es stellt die Frage: was ist wichtig, um in einem möglichst hohen Prozentsatz einen zufriedenen zahnlosen Patienten zu haben? Ferner stellt er die aktuellen CAD/Cam-Technologien für die Behandlung des zahnlosen Kiefers vor und versucht hier eine Standortbestimmung 2020.

Prof. Dr. Jürgen Setz
Universität Halle-Wittenberg

Curriculum vitae:

1977 - 1982 Studium der Zahnmedizin an der Universität Düsseldorf
1982 Promotion
1982 - 1984 Wiss. Angestellter Westdeutsche Kieferklinik (Direktor: Prof. Dr. H. Böttger)
1984 - 1985 Stabsarzt
1986 - 1998 Wiss. Angestellter der Abteilung für Zahnärztliche Prothetik der Universität Tübingen (Direktor: Prof. Dr. H. Weber)
1992 Habilitation
1992 - 1998 Leitender Oberarzt und Vertreter des Direktors der Abteilung für Zahnärztliche Prothetik der Universität Tübingen
1994 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Universität Tübingen
1995 - 1996 Lecturer University of London, Queen Mary’s School of Medicine and Dentistry, The Royal London Hospital
Seit 1998 Professor für Zahnersatzkunde und Direktor der Universitätspoliklinik für Zahnärztliche Prothetik des Universitätsklinikums der Universität Halle-Wittenberg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren