Bergischer Zahnärzteverein

12. April 2008

ao. Univ.-Prof. Dr. Kurt A. Ebeleseder, Uni Graz

Prof. Dr. Kurt A. Ebeleseder
Prof. Dr. Kurt A. Ebeleseder

Zahntrauma: 6 Themen in 3 Stunden

Vortrag mit Diskussion

Samstag, 12.04.2008 - 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Zum Inhalt des Vortrags:

Das Gebiet der Zahntraumatologie umfasst etwa 20 Themenkreise und erreicht fast alle Spezialgebiete der Zahnheilkunde. Den größten Umfang steuern hierbei jene Fächer bei, welche mit der Rehabilitation von Verlusten zu tun haben. Der Verlust von Zähnen und Anteilen des Zahnbettes ist somit nicht nur für den Patienten, sondern auch für den Behandler das Worst-Case-Scenario.

Erfreulicherweise hat sich gezeigt, dass mit zahnerhaltenden Maßnahmen sehr viele Zahntraumata auf einem geringen Schadensniveau gehalten werden können. Hierfür sind die vergleichsweise schlanken Felder der präzisen Diagnostik, der Heilungsbiologie, Teilgebiete der Endodontie und ein entsprechendes Erstversorgungskonzept vonnöten.

Im Rahmen von 6 Vorträgen zu den Themen: „Zahnverletzungen und deren Diagnostik“, „Gewebsreaktionen nach Zahntraumata“, „Erstversorgung von Zahntraumata“, „Zahnbeweglichkeit und Zahnschienung“, „Endodontische Maßnahmen nach Zahntrauma“ und „Avulsion“ soll dem Praktiker ein Einblick in jene Maßnahmen verschafft werden, deren Ziel die Schadensminimierung und somit die Zahnerhaltung ist. Die breite Versorgung der Bevölkerung soll damit so weit verbessert werden, dass zahnersetzende Maßnahmen sowohl verzögert als auch in geringerem Unfang notwendig werden als derzeit üblich.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren